Der Verein


Im Januar 2013 wurde Bürgermeister Timo Ehrhardt zum neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt.

Vorsitzender Timo Ehrhardt

 

"Die ASCO ist ein einzigartiges Modellprojekt. Unser Anliegen ist die Schaffung von wohnortnahen Arbeitsplätzen, gerade auch für solche Menschen, die aus verschiedenen Gründen Schwierigkeiten haben, einen Job zu finden. Dieses soziale Engagement in der Region ist der Zweck unseres gemeinnützigen Vereins. Meine Bitte an Sie: Helfen Sie mit! Sie können uns unterstützen durch eine Spende, durch Ihre Mitgliedschaft oder auch indem Sie einen Auftrag an uns vergeben."

Mitglieder des Vereins sind die sechs Kommunen im nördlichen Landkreis Kronach (Ludwigsstadt, Reichenbach, Steinbach am Wald, Tettau, Teuschnitz und Tschirn) sowie  einige sozial engagierte Einzelpersonen. Für das operative Geschäft der gemeinnützigen Beschäftigungsgesellschaft ist der Geschäftsführer Carlo Stauch zuständig.

 

Neuwahlen bei der ASCO Teuschnitz
Foto: Peter Fiedler

Das Bild zeigt (von links nach rechts): Bürgermeister Klaus Löffler (Steinbach a. Wald), Bürgermeisterin Gabriele Weber (Teuschnitz), den damaligen Geschäftsführer Wolfgang Hammerschmidt, Bürgermeister Timo Ehrhardt (Ludwigsstadt), den ausscheidenden Vorsitzenden Gert Bayerlein, Bürgermeister Peter Klinger (Tschirn), Bürgermeisterin Karin Ritter (Reichenbach) und Herrn Roland Richter.

Der gemeinnützige Verein ASCO e.V. wurde im Jahr 1999 auf Initiative des damaligen SPD-Bundestagsabgeordneten gegründet. Geplant war die Weiterentwicklung zu einer Werkstatt für Behinderte sowie die Übernahme der Trägerschaft durch einen Sozialverband. Dies konnte jedoch nicht umgesetzt werden. Durch das große Engagement der Kommunalpolitiker und der Mitarbeiter mit Geschäftsführer Wolfgang Hammerschmidt an der Spitze, ist es gelungen, dieses soziale Projekt zu erhalten, auf eigene Füße zu stellen und auszubauen.

 

Ziel des Vereins ist es im oberen Frankenwald Arbeitsplätze vor allem für Menschen mit Handicap, Langzeitarbeitslose und ältere Arbeitnehmer in der Nähe ihres Wohnorts zu schaffen. Derzeit bieten wir über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Arbeitsplatz.

 

Uns geht es nicht darum, Profit zu machen, sondern wir wollen Menschen eine Perspektive eröffnen, ihr Leben selbstbestimmt zu führen. Wir sind gemeinnützig; unser Geschäftsmodell ist das Allgemeinwohl. Wir investieren in soziale Gerechtigkeit!

 

Geben Sie uns eine Chance, damit wir Menschen eine Perspektive bieten können.

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine Spende oder eine Mitgliedschaft in unserem Verein!

 

Eine Beitrittserklärung finden Sie hier:

Download
ASCO Beitrittserklärung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 47.8 KB

Einfach ausdrucken, ausfüllen und wegschicken.